Discussion:
Lokdekoder-Kupplung
(zu alt für eine Antwort)
Heinrich Bronstering
2005-11-24 20:20:30 UTC
Hallo und guten Tag,

es gibt heute Lokdekoder, die mit einem 8-poligenStecker
ausgeruestet sind und somit recht einfach in vorbereitete
Loks eingesetzt werden koennen.
Ich moechte nun Loks mit Lokdekodern nachruesten, die diese
Vorbereitung mit einer Buchse nicht haben.

Frage: wer weiss wo solche Buchsen (2x4 polig), nach NEM 652, zu
beschaffen sind?

Habe bei verschieden Haendlern nachgefragt, aber keiner kann diese
Buchsen beschaffen. Es muss doch moeglich sein, an solche Buchsen
zu kommen. Ein verloeten der Kabel ist zwar moeglich, aber fuer
einen erforderlichen Austausch ( warum auch immer) ist dann doch
erheblich mehr arbeitet notwendig.
--
Gruss Heinz
Tobias Meyer
2005-11-24 20:23:23 UTC
Post by Heinrich Bronstering
Frage: wer weiss wo solche Buchsen (2x4 polig), nach NEM 652, zu
beschaffen sind?
Das sind normale Buchsen aus dem Elektronikhandel. Reichelt oder Conrad hat
sowas.

Tobi
Arnold Huebsch
2005-11-24 20:31:56 UTC
Post by Heinrich Bronstering
Habe bei verschieden Haendlern nachgefragt, aber keiner kann diese
Buchsen beschaffen. Es muss doch moeglich sein, an solche Buchsen
zu kommen.
Nimm gedrehte IC Sockel die gibt es einreihig und setze sie mit einer
Lochrasterplatte zusammen. Nachteil die Bauhöhe ist meißt zumindest 2-3mm
Alternative gibts in meinem WEB Shop das sind Kontakte die in die
Trägerplatine eingelassen werden, man spart damit Bauhöhe ein
http://amw.huebsch.at/Produkte/NEM652_Buchse.htm
--
|[#]| . \=/ Arnold Hübsch
|[_]|--/^\--H<| http://www.huebsch.at/train
|_ _________ \ http://amw.huebsch.at
_o (x)-(x)-/oo\\___ http://www.waschzettel.at
Lars Mooshammer
2005-11-24 22:30:57 UTC
Post by Heinrich Bronstering
Frage: wer weiss wo solche Buchsen (2x4 polig), nach NEM 652, zu
beschaffen sind?
Roco ET-# 105477 [1], [2]

[1]: siehe http://www.roco.cc/content.php?id=1371 Frage 9
[2]: zB bei
http://www.bahnhoefle.de/mbtcgi-bin/iboshop.cgi?showdsearch105477:11000100!0,4095231500,ro105477
für knapp unter EUR 2,-
--
mfg -lm-
Armin Muehl
2005-11-24 23:54:08 UTC
Post by Heinrich Bronstering
Frage: wer weiss wo solche Buchsen (2x4 polig), nach NEM 652, zu
beschaffen sind?
Reichelt und Conrad haben die als IC-Sockel, aber 20, 32 oder 50
polig. Davon knipst man 2 x 4Buchsen ab, loetet die auf einen kleinen
Rest Lochrasterplatine und fertig ist die Schnittstelle :-)

Wohnst Du nicht irgendwo im noerdlichen Muensterland?
Wenn ja, der Elektronikladen im Emsdetten hat derartige Buchse zu
recht normalen Preisen

Armin

Armin Muehl
http://www.museumsstellwerk.de (Museumsstellwerk Rheine e.V.)
http://www.muehlenroda.de (Muehl privat)
http://de.geocities.com/anschlussbahn (Modellbahnbilder)
Rainald Lampl
2005-11-25 06:43:13 UTC
Post by Heinrich Bronstering
Hallo und guten Tag,
es gibt heute Lokdekoder, die mit einem 8-poligenStecker
ausgeruestet sind und somit recht einfach in vorbereitete
Loks eingesetzt werden koennen.
Ich moechte nun Loks mit Lokdekodern nachruesten, die diese
Vorbereitung mit einer Buchse nicht haben.
Frage: wer weiss wo solche Buchsen (2x4 polig), nach NEM 652, zu
beschaffen sind?
Also ich habe hier eine Tüte liegen:
Uhlenbrock, Schnittstellenbuchse nach NEM 652, 5 Stück
steht drauf und ist drin :-)

Artikel-Nr. 71 621
Post by Heinrich Bronstering
Habe bei verschieden Haendlern nachgefragt, aber keiner kann diese
Buchsen beschaffen. Es muss doch moeglich sein, an solche Buchsen
s/kann/will/g
Post by Heinrich Bronstering
zu kommen. Ein verloeten der Kabel ist zwar moeglich, aber fuer
einen erforderlichen Austausch ( warum auch immer) ist dann doch
erheblich mehr arbeitet notwendig.
Allerdings sind die Kabel an den verbuchselten Dekodern meistens zu lang,
und dann hast Du nach dem Einbau den sprichwörtlichen Salat.
--
Rainald
Reinhard Peters
2005-11-25 06:51:33 UTC
Post by Rainald Lampl
Uhlenbrock, Schnittstellenbuchse nach NEM 652, 5 Stück
steht drauf und ist drin :-)
Artikel-Nr. 71 621
Aus der Preisliste im Web:

71621 5 Schnittstellenbuchsen nach NEM 652 9,50
71651 5 Schnittstellenstecker nach NEM 652 7,50
--
mit freundlichen Gruessen Reinhard Peters

http://rub-peters.de
Heinrich Bronstering
2005-11-25 11:29:10 UTC
Hallo und guten Tag,
Post by Rainald Lampl
Allerdings sind die Kabel an den verbuchselten Dekodern meistens zu
lang, und dann hast Du nach dem Einbau den sprichwörtlichen Salat.
Richtig erkannt. Ich frage mich, warum machen die Hersteller bei
Lokdekodern mit Steckern ueberhaupt so lange Leitungen. Eigentlich
vollkommen unsinnig, denn wenn schon Schnittstellenstecker vorhanden
sind, ist eh eine kurze Einbaumoeglichkeit vorhanden.
Das ist der Nachteil den leider sehr bedaure.
--
Gruss Heinz
Dr. Rudolf Wansorra
2005-11-25 11:56:26 UTC
Hallo zusammen!
Post by Heinrich Bronstering
Hallo und guten Tag,
Post by Rainald Lampl
Allerdings sind die Kabel an den verbuchselten Dekodern meistens zu
lang, und dann hast Du nach dem Einbau den sprichwörtlichen Salat.
Richtig erkannt. Ich frage mich, warum machen die Hersteller bei
Lokdekodern mit Steckern ueberhaupt so lange Leitungen. Eigentlich
vollkommen unsinnig, denn wenn schon Schnittstellenstecker vorhanden
sind, ist eh eine kurze Einbaumoeglichkeit vorhanden.
Das ist der Nachteil den leider sehr bedaure.
Manchmal bin ich aber richtig gluecklich ueber die langen Kabel zwischen dem
Decoder und dem Stecker. Bei den E10 / E40 von Roco ist die Schnittstelle
auf der Oberseite der Lokinnereien, der Platz fuer den Decoder ist aber der
Batteriekasten zwischen den beiden Drehgestellen. Sehr viel kuerzer sollten
die Kabel deshalb nicht werden. Man kann m.M.n. besser die Kabel am
Schnittstellenstecker ggf. kurz abloeten, auf die richtige Laenge kuerzen
und dann wieder anloeten als ganz neue Kabel zwischen Decoder und Stecker zu
loeten.
Liebe Gruesse
Rudolf
--
Dr. Rudolf Wansorra
email: ***@12move.de
Armin Muehl
2005-11-25 12:17:23 UTC
Post by Heinrich Bronstering
Richtig erkannt. Ich frage mich, warum machen die Hersteller bei
Lokdekodern mit Steckern ueberhaupt so lange Leitungen. Eigentlich
vollkommen unsinnig, denn wenn schon Schnittstellenstecker vorhanden
sind, ist eh eine kurze Einbaumoeglichkeit vorhanden.
Nicht unbedingt. Es gibt oftmals nicht in direkter Naehe der
Schnittstelle den Platz fuer den Decoder. Manchmal ist das halt nicht
anders moeglich. Daher sind die Kabel meistens etwas laenger. Ist es
dann so, dass beide Sachen doch benachbart sind, weiss man oftmals
nicht, wo man den Kabelsalat lassen soll. Wie man es macht, ist es
falsch :-(
Allerdings sind auch so einige Loks und Triebwagen in Sachen
Einbauraum fuer Decoder und Anordnung der Schnittstelle von
irgendwelchen Theoretikern geplant worden. Da gibt es Einbauraeume,
aber keinen Platz fuer die Kabelfuehrung (z.B. Bemo-Regioschuettler).

Bei dem niederlaendsichen Triebwagen von Artitec fuer den ich die
Platine entworfen habe, ist die Schnittstelle im Bodenbereich
vorhanden, zugaenglich durch einen Deckel, der den Einbauraum fuer den
Decoder abdeckt. Dort passt dann auch der Kabelsalat der meisten
Decoder hinein...

Armin

Armin Muehl
http://www.museumsstellwerk.de (Museumsstellwerk Rheine e.V.)
http://www.muehlenroda.de (Muehl privat)
http://de.geocities.com/anschlussbahn (Modellbahnbilder)
Peter Wagner
2005-11-25 22:30:46 UTC
Post by Heinrich Bronstering
sind, ist eh eine kurze Einbaumoeglichkeit vorhanden.
Haha. Guter Witz....

Leider ist das nicht immer und bei allen Herstellern und
Modellen so!
--
SchöNe Grüße aus WieN,
Peter Wagner. Spur N, DCC.
Technischer Referent des Modelleisenbahnclub "Die 160er"
Aktiver Mitgliedsclub des VOEMEC
Klaus D. Mikkelsen
2005-11-25 06:48:28 UTC
Post by Heinrich Bronstering
Frage: wer weiss wo solche Buchsen (2x4 polig), nach NEM 652, zu
beschaffen sind?
Ich kaufen wie dieser:
BUCHSENLEISTE 32 POLIG
Artikel-Nr.: 740438 - 62 bei Conrad.de - 1 Euro

Abschniedet 2x4 pins und zusammenkleben mit 2 komponent epoxy.

Wie dieser:
Loading Image...


Klaus
--
Modelbane Europas hjemmeside: http://www.modelbaneeuropa.hadsten.dk
Modeltog, NE2 internetopsætning, elektronik og andet:
http://home6.inet.tele.dk/moppe
Heinrich Bronstering
2005-11-25 08:03:27 UTC
Hallo und guten Tag,
Post by Klaus D. Mikkelsen
Post by Heinrich Bronstering
Frage: wer weiss wo solche Buchsen (2x4 polig), nach NEM 652, zu
beschaffen sind?
BUCHSENLEISTE 32 POLIG
Artikel-Nr.: 740438 - 62 bei Conrad.de - 1 Euro
Danke fuer die vielen Vorschlaege, alle sind verwertbar. Habe noch eine

Bestellung bei Bahnhoefle offen. Dies waere die einfachste Loesung.

Oder die von Armin Muehl, ja Emsdetten ist mir bekannt und schon mal

dort gewesen. Du hast ein gutes Gedaechnis - bezueglich noerdliches

Muensterland.
--
Gruss Heinz
Armin Muehl
2005-11-25 11:27:11 UTC
Post by Heinrich Bronstering
Oder die von Armin Muehl, ja Emsdetten ist mir bekannt und schon mal
dort gewesen. Du hast ein gutes Gedaechnis - bezueglich noerdliches
Muensterland.
Klar, wohne ja auch dort in Rheine :-)

Die Leisten aus dem Elektronikladen sind mit denen von Conrad/Reichelt
baugleich. Viel teurer sind die dort auch nicht. Preislich lohnt sich
in dem Laden die 50er Leiste.

Aber die fertigen Schnittstellen von Uhlenbrock sind preislich auch in
Ordnung, da die fertig geliefert werden.

Armin

Armin Muehl
http://www.museumsstellwerk.de (Museumsstellwerk Rheine e.V.)
http://www.muehlenroda.de (Muehl privat)
http://de.geocities.com/anschlussbahn (Modellbahnbilder)